Veranstaltungen 2021


Mittwoch
15. September
19.30 Uhr

ReichenhallMuseum

Vortrag
Mächtig und rätselhaft: Der Hallgraf


Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Bad Reichenhaller Vereins für Heimatkunde referiert PD Dr. Johannes Lang am Mittwoch, 15. September um 19.30 Uhr im ReichenhallMuseum über die Hallgrafen. Diese Veranstaltung ersetzt den ursprünglich für diesen Termin vorgesehenen Vortrag über die Stadtbrände in Reichenhall und Hamburg.

Kaum eine andere Herrschaft in unserer Region gilt als so rätselhaft wie jene des Hallgrafen. In romanhafter Form legendenhaft verbrämt, spielten die Hallgrafen während des Hochmittelalters in Reichenhall eine zentrale Rolle. Zu Ende des 11. Jahrhunderts erstmals erwähnt, fungierten diese Grafen von Wasserburg über knapp 150 Jahre auch als Amtsgrafen in der Salinenstadt und erlangten dabei zwischenzeitlich eine beachtliche Machtfülle. Mit Reichenhall und Wasserburg hielten sie zwei herausragende Wirtschaftsstandorte im Bereich des Salzwesens in ihren Händen. Während der Auseinandersetzungen zwischen Kaiser und Papsttum mussten sie sich dem Druck Friedrich Barbarossas beugen und wurden schmachvoll entmachtet. Erfolglos versuchten sie noch im 13. Jahrhundert, an die große Tradition der Hallgrafen anzuschließen, provozierten damit aber letztlich den eigenen Untergang.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Zutritt haben nur Personen, die entweder geimpft, getestet oder genesen sind. Am Eingang werden die Kontaktdaten erfasst. Die Personenanzahl ist auf 25 Besucher beschränkt. Beim Betreten und Verlassen des Vortragsraums besteht Maskenpflicht.

Roman: Der Hallgraf


Mittwoch
29. September
19.30 Uhr

ReichenhallMuseum

Vortrag
Bad Achselmannstein und die Metamorphose einer Stadt.
Zur Gründung des Kurorts Reichenhall vor 175 Jahren

PD Dr. Johannes Lang, Stadtheimatpfleger
Diese Veranstaltung ersetzt den ursprünglich für diesen Termin vorgesehenen Vortrag über winterliche Maskenläufe im Alpenraum.

Mit der Eröffnung der Kuranstalt Achselmannstein fiel der Startschuss zur mittlerweile 175-jährigen Kurgeschichte Bad Reichenhalls. Gerade die ersten 15 Jahre der Anfangszeit entschieden über den Erfolg und die Ausrichtung des späteren Weltbades, schien es zunächst doch keineswegs sichergestellt, dass sich der junge Kurort langfristig würde etablieren können. Vor allem war es einem eingeschworenen Familienclan zuzuschreiben, dass sich die damals getroffenen Entscheidungen als nachhaltig erwiesen. Schließlich profitierte das junge Bad noch von einem weiteren, nicht zu unterschätzenden Faktor: Glück!

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Zutritt haben nur Personen, die entweder geimpft, getestet oder genesen sind. Am Eingang werden die Kontaktdaten erfasst. Die Personenanzahl ist auf 25 Besucher beschränkt. Beim Betreten und Verlassen des Vortragsraums besteht Maskenpflicht.

Bad Achselmannstein Mitte des 19. Jahrhunderts


Die Vorträge finden - wenn nichts anderes angegeben ist - im Alten Feuerhaus (Volkshochschule) am Ägidiplatz statt.

Allgemeine Hinweise zu unseren Veranstaltungen

Programmänderungen bleiben stets vorbehalten. Unsere Veranstaltungen werden ehrenamtlich organisiert. Eine Haftung für Unfälle jeglicher Art wird nicht übernommen. Die Veranstaltungen werden im "Reichenhaller Tagblatt" vorher angekündigt und im Vereinsschaukasten Ludwigstraße 1 bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie, dass die Fahrten mit gemieteten Bussen durchgeführt werden und nur bei ausreichender Teilnehmerzahl stattfinden können. Die Abfahrt von Bad Reichenhall erfolgt stets vom Ämtergebäude (Beamtenstock) in der Salinenstraße. Es gibt sowohl bei der Hin- als auch Rückfahrt Bedarfshaltestellen: in Piding an der Haltestelle "Mauthausen Schloßweg", in Bad Reichenhall in der Münchner Allee bei der Einmündung der Barbarossastraße, am "Haus der Jugend" und am "Kurgastzentrum". Näheres zu den Terminen entnehmen Sie bitte unseren Ausschreibungen im "Reichenhaller Tagblatt". Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Anmeldungen für die Fahrten nimmt das Reisebüro Simon Kirchner (Tel. 08656/235; Fax: 08656/1269) entgegen.

Bei den Vorträgen, die im Alten Feuerhaus (Volkshochschule) stattfinden, ist der Eintritt frei, freiwillige Spenden sind erbeten, Gäste herzlich willkommen. Das Alte Feuerhaus befindet sich am Ägidiplatz 3 in Bad Reichenhall.

Kontakt

 

Verein für Heimatkunde Bad Reichenhall und Umgebung e.V.
Untersbergstraße 2
D-83435 Bad Reichenhall
E-Mail: kontakt==at==heimatkundeverein-reichenhall.de
Internet: http://www.heimatkundeverein-reichenhall.de/